Veranstaltungen / events

Happy End am 24.Mai 2014 im artprojekt cottbus

Von 15 bis 18 Uhr werden die Ergebnisse des 8-monatigen Projektes präsentiert, schaut vorbei, es lohnt sich!

happyend

zwischenlog Kopie

Tag des offenen Ateliers am 3./4. Mai 2014 im artprojekt cottbus und im Land Brandenburg

Alljährlich laden brandenburger Galerien, Ateliers und Werkstätten zum Tag des offenen Ateliers ein.  Adressen  geöffneter Einrichtungen und Öffnungszeiten finden sie unter www.offeneAteliers.com oder in der offiziellen Broschüre. Das Artprojekt Cottbus hat an diesem Tag geöffnet und informiert gern über Künstler und Kreative aus dem Cottbusser Raum.

zwischenlog Kopie

Kunstmarkt am 5.April 2014 im artprojekt

Künstler und Kunsthandwerker aus Cottbus und der Region präsentieren von 12-18Uhr ihre Werke, ausgewählte Orginale können direkt vor Ort gekauft oder in Auftrag gegeben werden. Das Spektrum reicht von Töpferkunst über Gefilztes bis zu Arbeiten aus Glas, Papier oder auf Leinwandmalerei. Eine breite Palette trifft bekanntlich viele Geschmäcker und die Kreativen freuen sich auf nette Gespräche.

zwischenlog Kopie

Salonabend mit Galeristin Gertruda Maltschew am 22.März 2014 im artprojekt

Immer mehr Menschen haben ein Interesse an spannenden und kultivierten Gesprächen. Die Salonabende des 18. und 19. Jahrhunderts waren Treffpunkte, an denen man zum anregenden Gedankenaustausch zu ganz unterschiedlichen Themen aus Kunst, Kultur, Gesellschaftspolitik und Philosophie zusammenkam, in angenehmer Atmosphäre interessante Menschen traf, Gespräche führte und neue Kontakte knüpfte. Dieser Tradition folgend lädt das artprojekt cottbus am 22. März 2014 um 17 Uhr zu einem Salonabend in die Spremberger Straße herzlich ein. Unter dem Titel Die geraubten Bilder wird Gertruda Maltschew im artprojekt cottbus Ihnen eine bewegende Geschichte über geraubte Bilder der Avantgarde näher bringen. Am Beispiel der aus Kiel stammenden Kunstsammlerin, Galeristin und Mäzenin Sophie Lissitzky Küppers, die während des 2. Weltkrieges nach Nowosibirsk verbannt wurde, erweckt Gertruda Maltschew die Geschichte einer außergewöhnlichen und starken Frau zum Leben, die selbst in der größten Not ihre Würde und Ihren Willen nicht verlor. Nach vielen Reflektion und Recherchen möchte Gertruda Maltschew an diesem Salonabend einen offenen Raum der Begegnung, des Nachdenkens und des Gespräches zum Thema Kunstraub schaffen. Wir freuen uns auf einen inspirierenden, anregenden und unterhaltsamen Abend im artprojekt cottbus.

salon

zwischenlog Kopie

Kulturkaffee und Modenschau am 8.März 2014 im artprojekt cottbus

zum Internationalen Frauentag am 8. März 2014 lädt das artprojekt cottbus zu einem geselligen Nachmittag in die Spremberger Straße ein. Neben einer Modenschau und musikalischen Darbietungen können Sie zwischen 15 und 18 Uhr Kaffee und Kuchen genießen, die ausgestellten Kunstgegenstände betrachten und sich über Künstler aus Cottbus und Umgebung informieren.

zwischenlog Kopie

6.März 2014 Galerie Fango um 19Uhr Format:Bühne Amalienstr.10, Cottbus Kreativpodium

KuK_FB_Cottbus_s-770x549

FORMAT:BÜHNE.

Gespräche über Erfolge, Fehler und die Definition von Unternehmertum.

06.03.2014 | 18:30-22:00 Uhr | Galerie Fango [Amalienstr. 10, 03044 Cottbus] | Eintritt frei

Liebe Kultur- und Kreativschaffende,

wir laden Euch herzlich zu unserer Veranstaltung FORMAT:BÜHNE in Cottbus ein. Wir, das ist das Regionalbüro Berlin/Brandenburg des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Der regionale Ansprechpartner André Batz wird gemeinsam mit drei Gästen auf der Bühne sitzen.

Wer als kreativer Mensch auch wirtschaftlich erfolgreich sein will, braucht neben Glück und Know-how vor allem eins: Eine unternehmerische Haltung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht deshalb der Entwicklungsprozess vom kreativ Tätigen hin zum Kreativunternehmer.

 

Auf der Bühne:
Eine Gewinnerin des „Kreativradars Brandenburg“  sowie zwei Titelträger des bundesweiten Wettbewerbs „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ sprechen miteinander und mit euch über Erfolge und Fehler sowie den Weg vom kreativ Tätigen zum Kreativunternehmer.

Im Publikum:
Kreative und Kulturunternehmer mit Fragen im Gepäck zu Themen wie Marktzugang, Preisgestaltung, Positionierung, Akquise und Vernetzung.

 

Zu Gast sind:

Simone Claudia Hamm (Cottbus)

Simone Claudia Hamm ist als Glasperlengestalterin in der Lausitz tätig. Ihre Schmuckstücke verkauft sie  weltweit über das Internet. Was in ihrer Region konkret fehlte, war eine Art Werkhaus als Anlaufstelle für Kunstinteressierte und Kunstschaffende. Nach dem Motto, was es nicht gibt, macht man am besten einfach selbst, ließ sie diese Idee in Eigenregie Wirklichkeit werden. Neben einer Verkaufsgalerie ist in der Galerie Ebert auch ein Projektraum mit Workshop-Angeboten entstanden.www.galerieebert.com Desweiteren ist sie Leiterin des artprojekt cottbus(Kunstgalerie, Kreativtreff, Kulturinfopoint), in der Kreative ihre Werke ausstellen können, sich Treffen und für Touristen sowie Cottbusser Bürger interessante Informationen über Kreative zur Verfügung gestellt werden.www.artprojektcottbus.com

 

Rod Schmid (Neuenhagen)

Rod Schmid (37) ist Gründer der Kulturbewertungsplattform livekritik.de. Was es für Hotels, Restaurants und Digitalkameras längst gibt, schafft der Kreativunternehmer aus Neuenhagen in Brandenburg nun für den Kulturmarkt. Die Bundesregierung zeichnete Rod Schmid mit seinem StartUp als Kultur- und Kreativpilot 2013 aus. Über 500 Kulturbegeisterte hatten zuvor via Crowdinvesting über 80.000 Euro in das Geschäftsmodell und die Entwicklung der App investiert.www.livekritik.de

 

Christoph Brosius (Berlin)
Der gelernte Werbekaufmann und Regieassistent studierte Game Producing an der Games Academy in Berlin und war danach Development Manager beim Münchner Produktionshaus remote control productions. 2011 gründete er mit anderen Partnern Die Hobrechts, eine Agentur für Game Design und Game Thinking. Sie unterstützen ihre Kunden nachhaltig bei der strategischen Konzeption von interaktiven Unterhaltungs- und Bildungsprodukten durch den Einsatz von Elementen aus Computer und Videospielen – auch bekannt als Gamification. Aktuell gamifiziert Christoph ganz konsequent sogar sein eigenes Leben.
 www.diehobrechts.de

 

Wir würden uns freuen, Euch am 6. März in Cottbus begrüßen zu dürfen.

Anmeldungen bitte an: holjewilken@rkw-kreativ.de

Herzliche Grüße

Nelly Holjewilken & André Batz

 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Backoffice Regionalbüro Berlin, Brandenburg

zwischenlog Kopie

HAPPYNING im artprojekt cottbus am 7.Februar 2014 ab 20Uhr in der Spremberger Str. 1 Cottbus

mit dem Akkordeon Salon Orchester und einer Videointallation von Ralf Schuster…

happy Kopie

zwischenlog Kopie

Lesung mit Petra Just am 13.Dezember 2013 ab 17Uhr in der Spremberger Str. 1 Cottbus

www.lesezeichnen.de

Gedichten & Geschichten lauschen, nette Gespräche führen…

lesung Kopie

zwischenlog Kopie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s